Milch & Käse

Wir teilen uns die Hofkäserei mit den Kuhleuten vom Gut Ogrosen. Die Ziegenmilch von etwa 70 Ziegen wird von uns dort täglich zu verschiedenen Rohmilchkäsespezialitäten verarbeitet.
Die frisch gemolkene Ziegenmilch wird nicht wärmebehandelt, nicht entrahmt oder homogenisiert, sondern bleibt roh mit allen natürlichen Bestandteilen.
Nach handwerklicher Tradition wird die noch melkwarme Milch mit einer eigens gezüchteten Betriebskultur eingesäuert und nach einer gewissen Zeit mit Hilfe von mikrobiellem Lab dickgelegt. Der Käsebruch wird mit der Käseharfe von Hand geschnitten und gerührt. Später wird der Bruch vorsichtig in Formen geschöpft und mehrmals in bestimmten Abständen gewendet. Am nächsten Morgen kommt der Rohkäse aus den Formen und wird mit Meersalz trocken gesalzen oder in ein Salzbad gelegt. Ab jetzt beginnt die Reifung und jeder Käse wird, anfangs sogar täglich, von Hand gepflegt. Bei unserem Edlen Lausitzer dauert die Reifungs- und Pflegezeit beispielsweise bis zu einem Jahr.

  • Der Käsebruch wird behutsam in die Käseformen verschöpft
  • Vorreifephase einiger Käsespezialitäten aus unserer Hofkäserei