Landarbeiterhaus © Sabine Rübensaat

Das alte Landarbeiterhaus

 

auf dem Gut Ogrosen ist ein nach ökologischen Gesichtspunkten renoviertes Lehmfachwerkhaus, welches um 1800 erbaut wurde. Das Haus steht - wie die gesamte Gutsanlage - unter Denkmalschutz und diente ehemals vielen Landarbeitern, die zur Arbeit auf den Feldern und auf dem Gutshof benötigt wurden, als Herberge.

Seit den achtziger Jahren stand das Haus leer und verfiel zusehends.
Aus lange ungeklärten rechtlichen Verhältnissen und aufgrund hoher finanzieller Belastungen konnten wir erst 2001 mit der Renovierung beginnen.
Das Haus wurde total entkernt und anschließend auf traditionelle Weise wieder aufgebaut. Die erneuerten Balken stammen aus unserem eigenen Wald. Das Dach wurde mit neuen Biberschwänzen gedeckt. Die Isolationsschichten sowie Wände bestehen aus Lehm und Stroh. Bei der Auswahl des Wandanstriches und der Behandlung der verlegten Holzfußböden haben wir viel Wert auf atmungsaktive Materialien gelegt.
Nach der Fertigstellung 2008 verfügt unser Landarbeiterhaus jetzt über 4 Ferienwohnungen, eine Mietwohnung sowie einen ebenfalls mietbaren Veranstaltungsraum.
Vor dem Haus befindet sich eine große Terrasse, dahinter ein Obstgarten.

  • Landarbeiterhaus © Sabine Rübensaat
  • Landarbeiterhaus © Sabine Rübensaat

Zwischen Berlin und Dresden - am Rande des Spreewaldes - liegt unsere Gutshofanlage Ogrosen.
Der Park des Gutshauses lädt zum Spaziergang und die angrenzenden Wälder zum Pilze suchen ein. In den Stallungen des Hofes können Ziegen, Schafe, Schweine und Kühe bestaunt werden. Im Sommer haben Sie die Möglichkeit, sich am Wochenende im Hofladencafè mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen.
Einem auf der Gutsanlage wohnenden Künstler können unsere Gäste gern über die Schulter schauen und Zeichenunterricht nehmen.
Wir sind von einem guten Radwegenetz umschlossen. Ein großer Badesee mit Tauchschule ist nur 4 km entfernt. Das Schloss Altdöbern mit einem wunderschönen Park liegt nur 8 km weit weg. Eine Kahnpartie oder Paddeltour im Spreewald sollte man nicht verpassen. Im Winter bietet sich ein Besuch in der Spreetherme in Burg an. Tagesausflüge nach Berlin, Dresden oder Görlitz sind weitere Freizeitmöglichkeiten.


Park © Sabine Rübensaat